Jürgen Richarz (BDFA), Ennepetal, Juryleiter

Jahrgang 1961, geboren in Wuppertal. Eine frühe schauspielerische Karriere vor Vaters N8-Kamera endete unerwartet im Alter von zwei Jahren, als ein Friseur vorsätzlich und nachhaltig die blonden Locken abschnitt. Mit 11 Jahren nahm er dann selbst die Schmalfi lm-Kamera in die Hand, eine 1.200 Gramm schwere Movikon von Zeiss-Ikon, die auch heute wieder in seinem Besitz ist.

Seit dem 17. Lebensjahr ist Jürgen Richarz im Filmclub SFW Wuppertal aktiv, seit einigen Jahren auch im FUTURA FILM CLUB DÜSSELDORF e.V. Als Autor und Juror ist er Mitwirkender bei zahlreichen Landes- und Bundesfi lmfestivals. Seit 2013 ist er Jurybeauftragter der BDFA-Region Düsseldorf, seit 2016 Juryreferent des BDFA-Landesverbandes Nordrhein-Westfalen.

Beruflich arbeitet Jürgen Richarz als Diplom-Ökonom in einem Betrieb der Elektroindustrie.

Isabel Dziewiatka (freie Cutterin), Köln

Jahrgang 1974, gelernte Mediengestalterin Bild und Ton mit Spezialisierung zur Cutterin. Im 18. Jahr bei der Mediengruppe RTL tätig im tagesaktuellen Bereich der Nachrichten und Magazin-Sendungen und seit knapp zwei Jahren auch für die WDR Lokalzeit in Bonn.

Seit 2008 ist sie hin und wieder als Jurorin bei Landes- und Bundesfilmfestivals des BDFA aktiv und auch gern gesehene Referentin bei diversen Clubabenden.

Selbst filmt sie nicht, ist aber oft entzückte, manchmal auch entsetzte Zuschauerin, die gern über flimmernde Bilder redet.

„Ein unterhaltsamer und berührender Film, der mit vielen Regeln und Facetten der Gestaltung und technischen Möglichkeiten entstanden ist, begeistert mich immer wieder, egal aus welchem Genre…“

Michael Schwarz (Regie, Drehbuch, Ton, Produzent), Mainz

1979 in Nürnberg geboren. Nach dem Abitur arbeitete Michael Schwarz bei zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen, unter anderem bei der Bavaria Film, für die ZDF-Serie SISKA und im Auftrag der Neuen Münchner Fernsehproduktion als Regieassistent und Script Supervisor.

Im Anschluss studierte Michael Schwarz zunächst Film- und Theaterwissenschaften in Mainz, danach folgte ein Studium an der Filmklasse der Kunsthochschule Mainz, das er 2011 mit dem Diplomfi lm KURSDORF erfolgreich abschloss. Sein Professor Harald Schleicher bot ihm daraufhin die Meisterschülerschaft an (2011/12). Seitdem arbeitet Michael Schwarz
als freiberuflicher Regisseur, Autor und Produzent, bevorzugt im dokumentarischen Bereich.

Zusammen mit dem Kameramann und Produzenten Alexander Griesser hat er 2009 die Produktionsfirma nachtschwärmerfilm (www.nachtschwaermerfilm.de) gegründet. Ihre Produktionen wurden mehrfach ausgezeichnet und auf über 160 nationalen und internationalen Festivals präsentiert, vier Filme erhielten Prädikate der Deutschen Film- und Medienbewertung (FBW).

Neben seiner Regietätigkeit ist Michael Schwarz auch Lehrbeauftragter an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Fachbereich Filmwissenschaft) und an der Kunsthochschule Mainz (Filmklasse). Darüber hinaus engagiert er sich regelmäßig als Festivaljuror.

Frank Heinig (Kameramann), München

Autor bei zwei Kino-Drehbüchern, gefördert durch den FFF Bayern, Treatment für Tatort „BR“ und „Rosenheim-Cop“. Langjährige Praxis als Kameramann für den BR, darunter „Lebenslinien“ und div. Dokumentarfilme. Dozent für Bildgestaltung, Kamera, Drehbuch. Produktion, Autor, Regie und Kamera für Serien-Produktionen des BR und DW TV.

1975-1981: Studium (Regie) an der Hochschule für Fernsehen und Film München.
1985-2005: Drehbuch-Seminare bei versch. Dozenten, darunter McKee, Schlesinger/Cuningham, L. Seeger u.a.
1980-1981: Kameraassistent bei „Das Boot“, Regie: Wolfgang Petersen.
1982-1983: Regie und Autor bei Dokumentarfilmen des BR. Kamera bei Fernsehfilmen für den BR, SR, Schweizer Fernsehen.
1983-1984: Trickkamera (Motion Control) bei „Die unendliche Geschichte“,
Regie: Wolfgang Petersen.
1985-1986: Drehbuch und Kamera bei dem Spielfi lm: „Schade…Josi“.
1984-1991: Geschäftsführer von „Motion-Control-München“.
1986-heute: Dozent an der HFF München, an der Deutschen Journalistenschule, der Macromedia GmbH und der Journalistenakademie.
1989-heute: Autor, Regisseur, Kameramann bei Filmen für BR, das Bundesumweltministerium und “Deutsche Welle”, Industrie- und Imagefilme für BMW und Cisco.